Episode 038: Der Zug (The Train), 1964

Shownotes

Zusammenfassung

Erst von Regie-Maverick Arthur Penn begonnen, dann dank dem um genügend Action-Gehalt besorgten Star Burt Lancaster von John Frankenheimer fertiggestellt, ist THE TRAIN eine hochspannende Mischung. Auf der einen Seite ist der Film so etwas wie der Prototyp der modernen Actionfilm-Logik, auf der anderen Seite stellt er uns aber immer wieder ein Bein, wenn es darum geht, die Figuren einzuordnen, sorgt für die totale Ambivalenz, wenn es um Lancasters Labiche geht, der sich immer mehr dem Wahn seines Gegenspielers annähert. Themen sind für uns zudem der nüchterne Stil im Kontext der riesigen Materialschlacht, die uns die Eisenbahn-Action bietet, und wie der Film zwischen Genres fast unbeschwert hin und her schwankt.

Daten & Verfügbarkeit

The Train (de.: Der Zug), USA 1964, Regie: John Frankenheimer (Arthur Penn uncredited)

Der Film ist in Deutschland bei FilmConfect erschienen. Wir müssen aber davor warnen, dass der Codec des Films bei Sony-Geräten wie der PS3 oder PS4 nicht richtig funktioniert!

Eine großartige Edition mit vielen Extras, aber ohne deutschen Ton ist bei dem Label Arrow Academy erschienen.

Rechtliches

Für den Podcast wurden Soundeffekte von der Seite Freesound.org verwendet (Beschreibungen in Englisch):

Thanks to all creators and the community of freesond.org!

Special Thanks

Ein besonderer Dank geht an Florian Hoffmann, der unseren bescheidenen Intro-Text wie ein Ereignis hat klingen lassen. Alle unsere Versuche, ihn mit Nachbearbeitung auf unser Niveau herabzuziehen, sind zum Glück fehlges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.