Episode 027: His Girl Friday - Sein Mädchen für besondere Fälle (His Girl Friday), 1940

Shownotes

Zusammenfassung

Howard Hawks gilt als Meister aller Genres des klassischen Hollywood, auch in der Komödie ist er ganz oben mit dabei. Bei HIS GIRL FRIDAY adaptierte er THE FRONT PAGE, ein Theaterstück über die Abgründe von Politik und Journalismus, baute aber die zentrale Rolle des Reporters Hildy komplett um: von Mann zu Frau. Damit bekommen wir eine der stärksten Frauenfiguren des Hollywood-Kinos präsentiert, auch weil Rosalind Russell die Dame fast als männliches Hollywood-Klischee interpretiert: schlagfertig, professionell und durchsetzungsfähig.

Wir unterhalten uns über die Strategie des Films, sein Publikum konstant leicht zu überfordern, nehmen die unsympathischen Hauptfiguren unter die Lupe, und warum wir ihnen quasi alles verzeihen. Auch schauen wir, wie gut Hawks fast unsichtbar inszeniert und unterhalten uns in einem längeren Exkurs über den Regeln und Normen des Classical Hollywood, um zu erklären, wie extrem HIS GIRL FRIDAY mit diesen spielt und sich erlauben kann, die Grenzen des Erlaubten auszutesten. Denn der Film zeigt vor allem eins: wir unterschätzen diese Phase des amerikanischen Kinos nur allzu sehr!

Daten & Verfügbarkeit

His Girl Friday (de.: His Girl Friday – Sein Mädchen für besondere Fälle), USA 1940, Regie: Howard Hawks

Der Film ist in der Criterion Collection erschienen, neben der US-Blu-ray auch als UK-Variante. Die Disk sprüht vor Extras, das Bild ist best-möglich aufbereitet. Zudem ist die erste Verfilmung des Theaterstücks, The Front Page (1931) von Lewis Milestone, auf einer weiteren Blu-ray beigefügt, ebenfalls sehr ordentlich restauriert.

Erwähnte Filme / Serien

The Front Page (de.: Extrablatt), USA 1974, Regie: Billy Wilder

Erwähnte Bücher

Bordwell, David; Kristin Thompson (1979). Film Art: An Introduction. Reading, MA: Addison-Wesley. Ninth edition, 2009.

Bordwell, David; Janet Staiger; Kristin Thompson (1985). The Classical Hollywood Cinema: Film Style and Mode of Production to 1960. New York: Columbia University Press.

Bordwell, David (1985). Narration in the Fiction Film. Madison: University of Wisconsin Press.

Rechtliches

Für den Podcast wurden Soundeffekte von der Seite Freesound.org verwendet (Beschreibungen in Englisch):

Thanks to all creators and the community of freesond.org!

Special Thanks

Ein besonderer Dank geht an Florian Hoffmann, der unseren bescheidenen Intro-Text wie ein Ereignis hat klingen lassen. Alle unsere Versuche, ihn mit Nachbearbeitung auf unser Niveau herabzuziehen, sind zum Glück fehlgeschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.