Episode 087: Im Schatten des Zweifels (Shadow of a Doubt), USA 1943

Zusammenfassung

Ein Verbrecher auf der Flucht: Charles, gespielt von Joseph Cotten, schlüpft bei der Familie seiner Schwester in der Kleinstadt unter. Die ahnen noch nichts von Charles‘ Niedertracht, wir als Zuschauer wissen aber Bescheid – nur was genau Charles getan hat, das finden wir erst später gemeinsam mit den anderen Figuren heraus. Wissensvorsprung des Zuschauers, von der Regie geschickt genutzt für nervöse Anspannung und Komplizenschaft? Klingt nach Hitchcock, ist natürlich auch Hitchcock. Aber Shadow of a Doubt hat noch andere Facetten, über die wir hier reden: eine enorm brüchige Dramaturgie, die schon spätere Filme wie Psycho vorausahnen lässt. Ein soziales Bewusstsein, das für Hitch alles andere als typisch ist, befördert von Drehbuchautor Thornton Wilder. Außerdem Spurenelemente aus Gothic und dem Expressionismus, die spürbar machen sollen: so viel Unterschied besteht zwischen dem diabolischen Charles und den Kleinstädtern gar nicht. Und dann natürlich die atemberaubende Kameraarbeit, weit ihrer Zeit voraus.

Daten & Verfügbarkeit

Shadow of a Doubt (de.: Im Schatten des Zweifels), USA 1943, Regie: Alfred Hitchcock

Die Blu-ray von Universal ist schön restauriert, die Extras allerdings nur von mäßigem Interesse: nostalgische Selbstbeweihräucherung.

Rechtliches

Für den Podcast wurden Soundeffekte von der Seite Freesound.org verwendet (Beschreibungen in Englisch):

Thanks to all creators and the community of freesond.org!

Special Thanks

Ein besonderer Dank geht an Florian Hoffmann, der unseren bescheidenen Intro-Text wie ein Ereignis hat klingen lassen. Alle unsere Versuche, ihn mit Nachbearbeitung auf unser Niveau herabzuziehen, sind zum Glück fehlgeschlagen.

Eine Antwort auf „Episode 087: Im Schatten des Zweifels (Shadow of a Doubt), USA 1943“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.