Episode 118: Duell in den Wolken (The Tarnished Angels), 1957

Zusammenfassung

Bei einem anderen Regisseur hätte der Stoff vielleicht nur eine mäßig interessante ménage à trois hergegeben: LaVerne (Dorothy Malone) tingelt seit sie 16 ist mit dem Kunstflieger Roger (Robert Stack) und dem Mechaniker Jiggs (Jack Carson) über Volksfeste. Mit Roger hat sie einen kleinen Sohn, aber eigentlich ist der ehemalige Kampfflieger mit seinem Flugzeug und dem Todestrieb verheiratet. Dann tritt Burke Devlin, alkoholkranker Journalist, in LaVernes Leben (Rock Hudson) – und man könnte davon ausgehen, dass es in guter melodramatischer Tradition jetzt darum geht, sie aus der kaputten Ehe mit Roger zu befreien. Ganz sicher sieht das Burke so, aber definitiv nicht Douglas Sirk: der inszeniert diese Begegnung der Versehrten als thanatösen Tanz, die Rettungsfantasie lächerlich, Burke Devlin auch nur ein Doppelgänger von Roger. Und trotzdem haben sie alle unsere Sympathie verdient. Lesbar wird diese Zersetzung melodramatischer Konventionen in Sirks expressivem Stil, den wunderschönen Chiaroscuro-Bildern, den alles andere als subtilen Wiederholungen von Bildmotiven. Und dann sind da noch die atemberaubenden Flugsequenzen, in denen Sirk beweist, dass er auch Dynamik und Körperlichkeit kann wie kaum ein zweiter zu dieser Zeit.

Daten & Verfügbarkeit

The Tarnished Angels (de.:Duell in den Wolken), USA 1957, Regie: Douglas Sirk

Wir haben die Blu ray von Masters of Cinema gesehen, die in Ton und Bild über jeden Zweifel erhaben ist und wie immer bei dieser Reihe ordentliche Extras bietet. Die Blu ray von Koch Media ist ebenso empfehlenswert.

Rechtliches

Für den Podcast wurden Soundeffekte von der Seite Freesound.org verwendet (Beschreibungen in Englisch):

Thanks to all creators and the community of freesond.org!

Special Thanks

Ein besonderer Dank geht an Florian Hoffmann, der unseren bescheidenen Intro-Text wie ein Ereignis hat klingen lassen. Alle unsere Versuche, ihn mit Nachbearbeitung auf unser Niveau herabzuziehen, sind zum Glück fehlgeschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.