Episode 140: Faustrecht der Prärie (My Darling Clementine), 1946

Klassische Western sind nichts für dich? Diese Grundhaltung sollte man erst in Zement gießen, wenn man einen der großen Vertreter des Genres von John Ford gesehen hat. My Darling Clementine zum Beispiel. Ford täuscht hier links eine Rachegeschichte an: Wyatt Earps kleiner Bruder wurde nahe der Stadt Tombstone von zunächst unbekannten Outlaws umgebracht. Entsprechend verpflichtet sich Earp als Marshall in Tombstone, um die Mörder in Einklang mit dem Gesetz erschießen zu können. Aber nach der ersten Viertelstunde geht der Racheplot sofort verloren, und es geht viel mehr um das Porträt einer Pionierstadt kurz vor der Zivilisationswende – wo Cowboys und Outlaws noch ein letztes Mal vollkommen frei sein dürfen, bevor dann Schluss ist. Ford inszeniert einen Totentanz, ohne jede Sentimentalität. Die teureren Kutschen haben schon Handbremsen. Und wenn die Rachegeschichte am Ende des Films doch noch zurückkehrt, dann als schrecklich existenzieller Shootout, völlig jeder Mythologisierung entkernt.

Daten & Verfügbarkeit

Faustrecht der Prärie (My Darling Clementine) , USA 1946, Regie: John Ford

Wir haben die Blu-ray von Fox gesehen: das Master ist hervorragend, der Rest mit unfassbarer Lieblosigkeit zusammengeschustert. Das Kunststück muss man erstmal hinbekommen, weniger Extras auf die Blu ray zu packen als auf die DVD Anfang der 2000er – obwohl das Material ganz sicher bei Fox im Archiv liegt. Ein weiteres Beispiel für das völlige Desinteresse der meisten Major Studios an ihrer eigenen Geschichte.

Rechtliches

Für den Podcast wurden Soundeffekte der Seite Freesound.org verwendet (Beschreibungen in Englisch):

Thanks to all creators and the community of freesond.org!

Special Thanks

Ein besonderer Dank geht an Florian Hoffmann, der unseren bescheidenen Intro-Text wie ein Ereignis hat klingen lassen. Alle unsere Versuche, ihn mit Nachbearbeitung auf unser Niveau herabzuziehen, sind zum Glück fehlgeschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.