Episode 211: Tony Arzenta - Tödlicher Hass (Tony Arzenta), 1973

Duccio Tessaris Tony Arzenta eignet sich hervorragend, um das Konzept FilmFilm zu erklären – oder wenn man es verkopfter möchte, die beginnende Postmoderne im italienischen Kino. Anders als in vielen anderen italienischen Krimis der Zeit geht es hier kaum politisch zu, die bleiernen italienischen 70er sind kein Thema. Stattdessen inszeniert Tessari eine maximal vorhersehbare Mafiahandlung mit Alain Delon in seiner Paraderolle als Auftragskiller. Der Plot ist eigentlich nur dazu da, um möglichst fantasievoll und einfallsreich Set Pieces zu inszenieren, Genrekonventionen spürbar zu machen und dem Publikum zu seinem Vorwissen über das Poliziotto-Genre zu gratulieren. Und das macht bei einem begnadeten Regisseur wie Tessari enorm viel Spaß.

Daten & Verfügbarkeit

Tony Arzenta, IT 1973, Regie: Duccio Tessari

Wir haben die deutsche Blu ray von Explosive Media gesehen: schönes Master mit verschiedenen Schnittfassungen, liebevoll aufbereitet. Eine prima Veröffentlichung.

Rechtliches

Für den Podcast wurden Soundeffekte der Seite Freesound.org verwendet (Beschreibungen in Englisch):

Thanks to all creators and the community of freesound.org!

Special Thanks

Ein besonderer Dank geht an Florian Hoffmann, der unseren bescheidenen Intro-Text wie ein Ereignis hat klingen lassen. Alle unsere Versuche, ihn mit Nachbearbeitung auf unser Niveau herabzuziehen, sind zum Glück fehlgeschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.